Weil der Geschmack einfach einzigartig ist!

Warum nutella so lecker schmeckt? Das Geheimnis des einzigartigen Geschmacks liegt in der besonderen Rezeptur, den ausgesuchten Zutaten und der sorgfältigen Verarbeitung. Die genaue Rezeptur bleibt ein süßes Geheimnis der Familie Ferrero.

Die Cremigkeit und der einzigartige Geschmack machen nutella unter Fans schon seit Jahrzehnten so beliebt.

Nur Rohstoffe höchster Qualität kommen bei der Herstellung von nutella zum Einsatz. Die beliebte Nuss-Nugat-Creme entsteht durch eine genaue Abstimmung der Zutaten: Zucker, Palmöl, Haselnüsse (13 %), fettarmer Kakao, Magermilchpulver (7,5 %), Emulgator Lecithine (Soja), Vanillin.

 
 
 
 

Erstklassige Rohstoffe, sorgfältig beschafft!

Für Ferrero hat die besondere und einzigartige Komposition seiner Produkte einen hohen Stellenwert. Um diese Besonderheit sicherzustellen, bezieht Ferrero für nutella® die besten Zutaten aus unterschiedlichen Ländern. Als internationales Unternehmen gelten für Ferrero dabei weltweit dieselben Standards hinsichtlich Qualität, Sicherheit und Rückverfolgbarkeit der Rohstoffe. Ferrero ist daher rund um den Globus aktiv, um diese Standards zu gewährleisten.

 

Zucker

Der Zucker, der in Deutschland für nutella® verwendet wird, stammt zu 100 Prozent aus Deutschland. Hierfür unterhält Ferrero in Deutschland seit etwa 40 Jahren langfristige Lieferantenbeziehungen. Ferrero engagiert sich international für die Einführung eines Zertifizierungssystems mit globalen Indikatoren für Nachhaltigkeit. Gemäß der Strategie der gesamten Ferrero-Gruppe, keine gentechnisch veränderten Zutaten zu verwenden, kommt auch für nutella® nur gentechnik-freier Zucker zum Einsatz.

 
 

Palmöl *

Für die Produktion von nutella® wird pflanzliches Fett eingesetzt, das auf die besonders geschätzten nutella®-Eigenschaften wie Geschmack und Cremigkeit abgestimmt ist. Dabei kommt Palmöl zum Einsatz, eines der wichtigsten Pflanzenöle weltweit. Palmöl wird durch die Pressung der Palmfrucht gewonnen. Da Ferrero großen Wert auf die Rückverfolgbarkeit dieses Rohstoffes legt, ist das Unternehmen seit 2005 aktives Mitglied des „Round Table on Sustainable Palm Oil“ (RSPO). Der RSPO wurde 2004 zur Förderung der Produktion und Verwendung von nachhaltigem Palmöl gegründet. Seit Ende 2013 wird nutella® weltweit zu 100 Prozent mit als nachhaltig zertifiziertem, segregiertem RSPO-Palmöl produziert. Segregiert heißt, dass das Palmöl komplett zurückverfolgt werden kann, von der Plantage bis zu der Verwendung in der Produktionsstätte. Das Palmöl, das zum Einsatz kommt, stammt dabei aus Malaysia (vor allem von der malaiischen Halbinsel), Papua-Neuguinea und Brasilien. Im November 2013 hat der World Wide Fund for Nature (WWF) in seiner Palm Oil Buyers' Scorecard 2013 die Höchstpunktzahl von 12 an Ferrero vergeben. Mit der Palm Oil Buyers‘ Scorecard bewertet der WWF Unternehmen aus der Konsumgüterindustrie und dem Handel hinsichtlich ihres Beitrags zur nachhaltigen Palmölwirtschaft. Die Verantwortung der Ferrero-Gruppe hört aber nicht bei der Zertifizierung auf. Ferrero verstärkt seine Anstrengungen zur nachhaltigen Palmölbeschaffung und hat sich daher eine eigene Ferrero Palmöl-Charta auferlegt. Diese definiert, dass Palmöl aus bekannten Ressourcen einzukaufen ist, ohne zu Rodungen, dem Artenaussterben, Treibhausgas-Emissionen und Verstößen gegen Menschenrechte beizutragen. Ferrero arbeitet hierfür mit TFT (ehemals The Forest Trust) zusammen.

* Weitere Informationen finden sie hier.

 
 

Haselnüsse

Haselnüsse und nutella® gehören einfach zusammen. Die Haselnüsse, die für nutella® verarbeitet werden, stammen überwiegend aus der Türkei und Italien. Ferrero plant bis 2020 die Rückverfolgbarkeit bei 100 Prozent der verwendeten Haselnüsse zu erzielen. Der Ferrero-Plan zur vollständigen Rückverfolgbarkeit umfasst detaillierte Programme, die in den Erzeugerländern direkt vor Ort umgesetzt werden. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf die Beziehungen zu den Haselnusslieferanten in der Türkei gerichtet. Hier werden Themen wie die hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandards sowie verschiedene ethische, soziale und Umweltaspekte behandelt. Sichergestellt wird dieser Prozess dadurch, dass Ferrero im Laufe des Jahres seine Lieferanten häufig besucht oder Audits unterzieht.

Nachhaltige Rohstoffbeschaffung – Haselnüsse

Haselnüsse sind die Früchte des Corylus avellana L., eines schon seit vielen Jahrhunderten populären Baumes. Im antiken Rom war es Brauch, Haselnusspflanzen als Glücksbringer zu verschenken. Diesen Brauch gab es auch in Frankreich, wo die Pflanze als Symbol für Fruchtbarkeit galt und zur Hochzeit verschenkt wurde.

Haselnüsse gehören zu Ferreros Wurzeln

Haselnussbäume gedeihen im Mittelmeerraum, vor allem in der türkischen Schwarzmeerregion, aber auch in Italien, vor allem in den Regionen Lazio und Kampanien. Und in Italien gibt es noch eine Gegend, die für ihre Haselnüsse berühmt ist: die Region Langhe im Piemont, wo Nutella® kreiert wurde. In der Tat begann die Geschichte von Nutella® mit Haselnüssen, dazu kamen Ferreros Know-how und Tradition in diesem Bereich.

Die Herkunft unserer Haselnüsse

Die für Nutella® verwendeten Haselnüsse stammen aus der Türkei und Italien und werden vorwiegend von Kleinbauern angebaut. Die Haselnüsse werden zwischen Anfang August und Ende September geerntet. Nach der Ernte werden die Nüsse getrocknet, gereinigt und zur Weiterverarbeitungsanlage transportiert, wo sie sortiert, geknackt, entschalt, kalibriert, sortiert und dann verpackt und zu den Ferrero-Standorten versandt werden.

Qualität für besseren Geschmack

Wir kaufen nur rohe, entschalte, ganze Haselnüsse aus der aktuellen Ernte. In der Fabrik führen wir vor dem Rösten erneut Qualitätsprüfungen durch, um sicherzustellen, dass alle ausgewählten Haselnüsse unseren strengen Standards entsprechen. Tag für Tag sorgen Teams von Verkostern in unseren Labors dafür, dass Geschmack und Textur der Haselnüsse in jedem Verarbeitungsstadium optimal sind, um so unseren Verbrauchern eine ausgezeichnete Produktqualität zu garantieren.

Unsere exzellente Haselnussverarbeitung

Wir verarbeiten Haselnüsse direkt in jedem Ferrero-Werk, in dem es eine Nutella®-Produktionslinie gibt. So können wir die Haselnüsse im letzten Moment rösten und fein mahlen, um so ihr Aroma noch stärker hervorzuheben. Das Ergebnis dieses Prozesses ist eine geschmeidige Paste, die zu 100% aus Haselnüssen besteht und die das Herz der Nutella®-Rezeptur bildet. Diese wird dann innerhalb weniger Stunden mit den anderen Zutaten vermischt, damit die Nutella®-Paste das bestmögliche Haselnussaroma hat.

Know-how nicht nur in der Haselnussverarbeitung

Anfang des Jahres 2000 haben wir bei Ferrero damit begonnen, uns auch in die anderen Schritte der Haselnusslieferkette einzubringen. Unser Engagement richtete sich zum einen auf Anbau und Aufzucht von Haselnussbäumen: in potentiellen neuen Anbauregionen wie zum Beispiel Georgien, Chile, Südafrika und Australien – um nur einige zu nennen – haben wir Plantagen eingerichtet. Dank einer weiteren Ernte von Februar bis Mai in der südlichen Hemisphäre ist so ganzjährig die konstant hohe Qualität und Frische der Haselnüsse garantiert.

Außerdem haben wir 2014 das Familienunternehmen Oltan Group übernommen, den weltweit führenden Anbieter für Beschaffung, Verarbeitung und Vermarktung von Haselnüssen. So konnten wir neue Kompetenzen und Kenntnisse über die verschiedenen Stadien der Haselnussauswahl und -verarbeitung erwerben. Alle diese Aktivitäten wurden unter einem Dach zusammengeführt, der Ferrero Hazelnut Company, die Anfang 2015 ins Leben gerufen wurde.

Ferrero Farming Values

Die Erfahrungen, die wir beim Kauf und Anbau von Haselnüssen weltweit gesammelt haben, helfen uns dabei, die besten landwirtschaftlichen Praktiken festzulegen und zu fördern. Ferrero Farming Values Hazelnut (FFVH) ist ein Programm, das 2012 speziell zur Haselnussbeschaffung kreiert wurde. Es soll zum einen die Produktivität steigern und die Rohstoffqualität nach der Ernte verbessern und zum anderen sicherstellen, dass Produktion und Ernte auf verantwortungsvolle und respektvolle eise erfolgen. Bisher wurden im Rahmen dieses Programms bereits 95 Modellfarmen eingerichtet und in 6 türkischen Regionen mehr als 200 Schulungen abgehalten, an denen etwa 14.000 Bauern teilnahmen. 2016 möchten wir mehr als 25.000 Bauern erreichen und mehr als 100 Modellfarmen einrichten.

Durch Rückverfolgbarkeit zu einer verantwortungsvollen Lieferkette

Ziel unserer Gruppe ist es, bis 2020 sicherzustellen, dass 100% unserer Lieferanten verpflichtet sind, bei der Haselnussproduktion folgende Vorgaben einzuhalten: ‐ nationale Gesetzgebung zu Arbeitsbedingungen (kein Einsatz von Arbeitern unter der gesetzlich vorgeschriebenen Altersgrenze); ‐ Ferrero-Ethikkodex; ‐ Ferrero Code of Business Conduct. Um unser Ziel zu erreichen, hat Ferrero ein Rückverfolgungssystem bis zu den Farmen eingerichtet und lässt durch SCS Global Services– einem weltweit führenden Zertifizierungsunternehmen – Inspektionen durchführen, die in den Erntemonaten August und September mithilfe unangekündigter Kontrollen erfolgen. Bis 2020 werden 100% unserer Lieferkette durch das Rückverfolgungssystem abgedeckt sein.

Unser Rückverfolgungssystem

Gemeinsam mit der Institution GeoTraceability setzen wir eine Rückverfolgbarkeitsplattform um. So erhalten wir ein genaues Bild vom Standort der Plantagen, der Produktion der Bauern, die Ferrero beliefern sowie ihren wichtigsten Problemen, damit wir sehen, welche technische Unterstützung sie benötigen. In der Türkei wurde ein Team aus Landwirtschaftsingenieuren ins Leben gerufen, das den Bauern in allen Haselnussanbaugebieten Unterstützung bietet. Mit Unterstützung einer lokalen Nichtregierungsorganisation halten wir Schulungen zu guten sozialen Praktiken, um mehr Bewusstsein für korrekte Arbeitsbedingungen zu schaffen.

Haselnüsse und nutella® gehören einfach zusammen. Die Haselnüsse, die für nutella® verarbeitet werden, stammen überwiegend aus der Türkei und Italien. Ferrero plant bis 2020 die Rückverfolgbarkeit bei 100 Prozent der verwendeten Haselnüsse zu erzielen. Der Ferrero-Plan zur vollständigen Rückverfolgbarkeit umfasst detaillierte Programme, die in den Erzeugerländern direkt vor Ort umgesetzt werden. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf die Beziehungen zu den Haselnusslieferanten in der Türkei gerichtet. Hier werden Themen wie die hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandards sowie verschiedene ethische, soziale und Umweltaspekte behandelt. Sichergestellt wird dieser Prozess dadurch, dass Ferrero im Laufe des Jahres seine Lieferanten häufig besucht oder Audits unterzieht.

Nachhaltige Rohstoffbeschaffung – Haselnüsse

Haselnüsse sind die Früchte des Corylus avellana L., eines schon seit vielen Jahrhunderten populären Baumes. Im antiken Rom war es Brauch, Haselnusspflanzen als Glücksbringer zu verschenken. Diesen Brauch gab es auch in Frankreich, wo die Pflanze als Symbol für Fruchtbarkeit galt und zur Hochzeit verschenkt wurde.

Haselnüsse gehören zu Ferreros Wurzeln

Haselnussbäume gedeihen im Mittelmeerraum, vor allem in der türkischen Schwarzmeerregion, aber auch in Italien, vor allem in den Regionen Lazio und Kampanien. Und in Italien gibt es noch eine Gegend, die für ihre Haselnüsse berühmt ist: die Region Langhe im Piemont, wo Nutella® kreiert wurde. In der Tat begann die Geschichte von Nutella® mit Haselnüssen, dazu kamen Ferreros Know-how und Tradition in diesem Bereich.

Die Herkunft unserer Haselnüsse

Die für Nutella® verwendeten Haselnüsse stammen aus der Türkei und Italien und werden vorwiegend von Kleinbauern angebaut. Die Haselnüsse werden zwischen Anfang August und Ende September geerntet. Nach der Ernte werden die Nüsse getrocknet, gereinigt und zur Weiterverarbeitungsanlage transportiert, wo sie sortiert, geknackt, entschalt, kalibriert, sortiert und dann verpackt und zu den Ferrero-Standorten versandt werden.

Qualität für besseren Geschmack

Wir kaufen nur rohe, entschalte, ganze Haselnüsse aus der aktuellen Ernte. In der Fabrik führen wir vor dem Rösten erneut Qualitätsprüfungen durch, um sicherzustellen, dass alle ausgewählten Haselnüsse unseren strengen Standards entsprechen. Tag für Tag sorgen Teams von Verkostern in unseren Labors dafür, dass Geschmack und Textur der Haselnüsse in jedem Verarbeitungsstadium optimal sind, um so unseren Verbrauchern eine ausgezeichnete Produktqualität zu garantieren.

Unsere exzellente Haselnussverarbeitung

Wir verarbeiten Haselnüsse direkt in jedem Ferrero-Werk, in dem es eine Nutella®-Produktionslinie gibt. So können wir die Haselnüsse im letzten Moment rösten und fein mahlen, um so ihr Aroma noch stärker hervorzuheben. Das Ergebnis dieses Prozesses ist eine geschmeidige Paste, die zu 100% aus Haselnüssen besteht und die das Herz der Nutella®-Rezeptur bildet. Diese wird dann innerhalb weniger Stunden mit den anderen Zutaten vermischt, damit die Nutella®-Paste das bestmögliche Haselnussaroma hat.

Know-how nicht nur in der Haselnussverarbeitung

Anfang des Jahres 2000 haben wir bei Ferrero damit begonnen, uns auch in die anderen Schritte der Haselnusslieferkette einzubringen. Unser Engagement richtete sich zum einen auf Anbau und Aufzucht von Haselnussbäumen: in potentiellen neuen Anbauregionen wie zum Beispiel Georgien, Chile, Südafrika und Australien – um nur einige zu nennen – haben wir Plantagen eingerichtet. Dank einer weiteren Ernte von Februar bis Mai in der südlichen Hemisphäre ist so ganzjährig die konstant hohe Qualität und Frische der Haselnüsse garantiert.

Außerdem haben wir 2014 das Familienunternehmen Oltan Group übernommen, den weltweit führenden Anbieter für Beschaffung, Verarbeitung und Vermarktung von Haselnüssen. So konnten wir neue Kompetenzen und Kenntnisse über die verschiedenen Stadien der Haselnussauswahl und -verarbeitung erwerben. Alle diese Aktivitäten wurden unter einem Dach zusammengeführt, der Ferrero Hazelnut Company, die Anfang 2015 ins Leben gerufen wurde.

Ferrero Farming Values

Die Erfahrungen, die wir beim Kauf und Anbau von Haselnüssen weltweit gesammelt haben, helfen uns dabei, die besten landwirtschaftlichen Praktiken festzulegen und zu fördern. Ferrero Farming Values Hazelnut (FFVH) ist ein Programm, das 2012 speziell zur Haselnussbeschaffung kreiert wurde. Es soll zum einen die Produktivität steigern und die Rohstoffqualität nach der Ernte verbessern und zum anderen sicherstellen, dass Produktion und Ernte auf verantwortungsvolle und respektvolle eise erfolgen. Bisher wurden im Rahmen dieses Programms bereits 95 Modellfarmen eingerichtet und in 6 türkischen Regionen mehr als 200 Schulungen abgehalten, an denen etwa 14.000 Bauern teilnahmen. 2016 möchten wir mehr als 25.000 Bauern erreichen und mehr als 100 Modellfarmen einrichten.

Durch Rückverfolgbarkeit zu einer verantwortungsvollen Lieferkette

Ziel unserer Gruppe ist es, bis 2020 sicherzustellen, dass 100% unserer Lieferanten verpflichtet sind, bei der Haselnussproduktion folgende Vorgaben einzuhalten: ‐ nationale Gesetzgebung zu Arbeitsbedingungen (kein Einsatz von Arbeitern unter der gesetzlich vorgeschriebenen Altersgrenze); ‐ Ferrero-Ethikkodex; ‐ Ferrero Code of Business Conduct. Um unser Ziel zu erreichen, hat Ferrero ein Rückverfolgungssystem bis zu den Farmen eingerichtet und lässt durch SCS Global Services– einem weltweit führenden Zertifizierungsunternehmen – Inspektionen durchführen, die in den Erntemonaten August und September mithilfe unangekündigter Kontrollen erfolgen. Bis 2020 werden 100% unserer Lieferkette durch das Rückverfolgungssystem abgedeckt sein.

Unser Rückverfolgungssystem

Gemeinsam mit der Institution GeoTraceability setzen wir eine Rückverfolgbarkeitsplattform um. So erhalten wir ein genaues Bild vom Standort der Plantagen, der Produktion der Bauern, die Ferrero beliefern sowie ihren wichtigsten Problemen, damit wir sehen, welche technische Unterstützung sie benötigen. In der Türkei wurde ein Team aus Landwirtschaftsingenieuren ins Leben gerufen, das den Bauern in allen Haselnussanbaugebieten Unterstützung bietet. Mit Unterstützung einer lokalen Nichtregierungsorganisation halten wir Schulungen zu guten sozialen Praktiken, um mehr Bewusstsein für korrekte Arbeitsbedingungen zu schaffen.

 
 

Kakao

Kakao, der für nutella® zum Einsatz kommt, wird aus verschiedenen Regionen der Welt bezogen. Für alle seine Ferrero-Produkte setzt sich das Unternehmen dabei stets ein für eine nachhaltige Beschaffung in den Erzeugerländern wie der Elfenbeinküste, Ghana, Nigeria oder Ecuador. Ferrero hat das Ziel, bis 2020 100 Prozent seines Kakaos aus nachhaltiger Produktion zu beziehen und baut dabei auf  Zertifizierungsprogramme,  private und öffentliche Partnerschaftsprojekte sowie auf branchenübergreifende Gemeinschaftsprojekte. So arbeiten wir  bereits heute mit Zertifizierungssystemen wie FairtradeUTZ Certified und Rainforest Alliance.

 
 

Milch

Die entrahmte Milch, die für nutella® verwendet wird, stammt überwiegend aus traditionellen Milchregionen von sorgfältig ausgewählten und zuverlässigen Lieferanten in Deutschland. Diese kommt in Form von Magermilchpulver zum Einsatz und entsteht durch den Entzug des Wassers aus der Milch.

 
 

Sojalecithin

Sojalecithin ist ein pflanzliches Lebensmittel und wird aus traditionell angebautem und gentechnisch nicht verändertem Soja gewonnen. Sojalecithin ist ein sogenannter Emulgator: Dieser bindet die Zutaten und trägt so einen wesentlichen Teil zur besonderen Komposition von nutella® bei.

 
 

Vanillin

Der Aromastoff Vanillin gehört zu den wichtigsten Aromastoffen weltweit. Es vervollständigt die Rezeptur und den Geschmack von nutella®, da es keinen natürlichen Geschmacksschwankungen unterliegt und somit einen gleichbleibenden nutella®-Geschmack garantiert.

 
 
 

Der Weg der Rohstoffe ins Glas

Wie kommt die Nuss-Nugat-Creme denn nun eigentlich ins Glas? Woher kommen die Rohstoffe und wie werden sie geerntet? Welche Wege liegen hinter ihnen, bis wir uns unser nutella-Brot schmieren können?

Fragen über Fragen! Dieses kurze Video zeigt, welche Prozesse hinter jedem nutella-Glas stecken, damit nur die beste Qualität darin landet.